Herzlich willkommen an der IGS Wallstraße

Praktikums- präsentation 2018

Unsere Mensa

Französisch-WPK im „Cinéma“, 07.03.2019

Am Donnerstag, den 07.03.2019, besuchte der Französisch-WPK von Frau Niemann aus Jahrgang 10 die französischsprachige Filmvorstellung „Max & Lenny“. Das Kino „Universum Filmtheater“ in Braunschweig nimmt auch in diesem Jahr an den Schulkinowochen (KINEMA) teil und bietet Schülerinnen und Schülern die Gelegenheit, in der Schulzeit zahlreiche zum Unterrichtsgegenstand geeignete Filme anzuschauen.

Im Rahmen des globalen Themas „Un séjour à l’étranger“ behandeln wir nicht nur positive Aspekte von Auslandsaufenthalten, sondern setzen uns auch kritisch und übergeordnet mit dem Thema Identität, Migration und Immigration auseinander.

Die Zehntklässlerinnen und Zehntklässler sahen mit „Max & Lenny“ einen 86-minütigen Film aus der Regie von Frédéric Nicolas, der aus dem Jahr 2014 stammt. Die Originalsprache Französisch wurde mit englischen Untertiteln begleitet. Manch einen irritierte die Zweisprachigkeit, andere wiederum konnten durch die englische Stütze das Verständnis einiger Szenen sichern.

Der Film behandelt das Thema einer innigen Freundschaft zweier Mädchen aus Marseille. Es ist nicht nur möglich, den besonderen Charme der Großstadt Marseilles kennenzulernen, sondern die Zuschauer bekommen ebenfalls einen realistischen Einblick in die Problematik der Identitätssuche im Rahmen des Großstadtlebens. Marseille präsentiert ein authentisches Bild aus Kontrasten, etwa zwischen der Freizügigkeit des Meeres auf der einen Seite, aber auch den Hochhaussiedlungen auf der anderen Seite. Ein zum Teil „bedrückendes Szenario“, wie sich die Schülerinnen und Schüler nach dem Film äußerten. Der Musik kommt in dem Film eine ganz besondere Bedeutung zu, da Lenny durch den Rap ein entscheidendes Zeichen gegen soziale Ungerechtigkeit setzen will. „Irgendwie reißt der Film mit“ und „regt zum Nachdenken an, vor allem durch das offene Ende“… Und das Schönste: Trotz aller problembehafteten Szenen, die doch einen sehr authentischen Eindruck erwecken, bleibt am Ende etwas Positives, nämlich die Hoffnung auf Gerechtigkeit und bessere Zeiten…

Tanja Niemann

Startseite

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok